Medienmitteilung

Dienstag, 1. September 2020

Grünliberale streben Sitzgewinne in Langenthal und Huttwil an

Die grüne Welle bei den nationalen Wahlen 2019 erfasste auch den Oberaargau. Die Grünliberalen holten in vielen Oberaargauer Gemeinden genauso viel Stimmen wie die FDP oder die Grünen. Diese Welle wollen die Grünliberale bei lokalen Wahlen 2020 weitertragen. Sie treten in Langenthal und Huttwil an.

Der schweizweite Aufschwung der Grünliberalen ist auch im Oberaargau sichtbar. In Gemeinden wie Langenthal oder Her-zogenbuchsee war der Wähleranteil der glp bei den nationalen Wahlen zweistellig. «Unsere ehrliche, faktenbasierte und lösungsorientierte Politik kommt an». so der Präsident Philippe Groux.
Dogmatische Grabenkämpfe will die glp in Langenthal überwinden. Es ist Zeit für konstruktive Politik, findet Dyami Häfliger, Koordinator der glp in Langenthal und der jglp Oberaargau. Langenthal steht vor grossen Herausforderungen und einzig eine lösungsorientierte Vorgehensweise wird die Brücken bauen, die Mehrheiten entstehen lassen. Die bisherige glp-Stadträtin Renate Niklaus tritt wieder an. Hinschauen, Fragen stellen, involvieren und aufmerksam machen, prägte die Vor-gehensweise der Fraktionspräsidentin EVP/glp. Ihre jüngste Interpellation zum Lidl-Verteilzentrum in Roggwil zeigt es bei-spielhaft: «Hat die Stadt in dieser Sache bereits etwas unternommen und wurde die Verkehrssituation im Hinblick auf den anfallenden Mehrverkehr geprüft?» erlaubt es dem Stadtrat aufgrund von Fakten zu diskutieren. Grundsätzlich haben die Grünliberalen gegen das Projekt nichts einzuwenden, da sie die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die Ansiedlung eines grossen Unternehmens im Oberaargau begrüssen. Jedoch müssen die Verkehrssicherheit für die Bürger und der Umwelt-schutz bezüglich des Gütertransportes gewährleistet sein
In Huttwil ist es Zeit, dass die progressiven Kräfte wieder die Mehrheit im Gemeinderat bekommen. Damit dies gelingt, rei-chen die Mitteparteien BDP, CVP und glp eine gemeinsame Liste ein. Für die glp kandidiert der Präsident Philippe Groux. Wie in Langenthal geht es darum, Brücken zu bauen, Blockaden aufzuheben und nachhaltige Lösungen zu finden.

Download